Team
- Kontakt -
Bestand
- Neu & Gebraucht -
New Vantage
- Archetypal -
DB11
- iconografic -
Vanquish S
- Ultimate GT -
Rapide S
- Pure Luxury -
AMR
- New Extreme -
News & Events
- Aktuell -
Family
- Partner -

Aston Martin München: News & Events

Juli 2017: VULCAN AMR pro debütiert in Goodwood

Aus VULCAN wird VULCAN AMR pro. Anlässlich des Goodwood Festival of Speed präsentierte Aston Martin erstmals die upgedatete Version der neuen Performance Tochter "AMR". Dank verbesserter Aerodynamik "klebt" der Hypersportler quasi auf dem Asphalt.

Fotogalerie und Link zum Film "Goodwood"


Aus VULCAN wird VULCAN AMR Pro

 
Seit 2016 begeistert der bis heute 24 mal auf Bestellung bebaute VULCAN seine Besitzer rund um die Welt. Der für den Rundstreckeneinsatz konzipierte Rennwagen ist nicht nur wegen seines über 800 PS starken V12-Motors unglaublich schnell, sondern auch aufgrund seiner extremen Downforce. Mit 3.150 Nm Gesamtabtrieb krallt sich der Racer quasi in den Track und ermöglicht extreme Querbeschleunigung.

Jetzt offeriert die neue Performancetochter AMR ein Update, das den extremen VULCAN noch extremer macht. Das AMR Paket setzt dabei nicht auf noch mehr Motorleistung, sondern auf Maßnahmen zur nochmaligen Verbesserung des Abtriebs, um die Rundenzeiten weiter nach unten zu schrauben. Sichtbarstes Merkmal ist ein zweifacher Heckspoiler mit zusätzlichen Gurney-Flaps. Er trägt den Löwenanteil zur Verbesserung der Downforce bei. An der Front assistieren diesem Zweck neue Lufteinlässe in den Kotflügeln, die auch den Zweck haben, die Hitze der Bremsen besser abzuführen. Die Frontschürze verfügt zudem über neue Doppelflügelelemente, der Frontsplitter über zusätzliche Luftleitelemente. Zur Gewichtsreduktion wurde die Motorabdeckung überarbeitet.
 
 
 
 
 

Das Ergebnis der Modifikationen der Aerodynamik ist radikal wie der Wagen selbst. So steigt der Gesamtabtrieb des VULCAN AMR Pro auf 4.000 Nm! Ein phantastischer Wert wenn man bedenkt, dass der Vantage GTE (Le Mans-Sieg 2017) nur auf einen Abtriebswert von 3.104 Nm kommt. Doch auch die Verteilung des Abtriebs hat sich verändert. In der Fahrzeugmitte liegt er nun bei 47% (bislang bei 41,5 %). Damit sollen sich die Traktion, die Rückmeldung aus der Lenkung sowie der Grip auf der Vorderachse spürbar verbessert haben. Der Antrieb bleibt indes unverändert. Unter der ultraleichten Motorhaube arbeit ein 7-Liter V12 Saugmotor mit rund 830 PS und einem maximalen Drehmoment von 780 Nm. Ein sequentielles Sechsganggetriebe sortiert die Power auf die Hinterräder. Der Basispreis für einen 'normalen' VULCAN betrug im vergangenen Jahr rund 2,3 Millionen Dollar. Einige Exemplare wechselten bereits für über 3 Millionen Euro den Besitzer.
 
 
 

Auftritt beim Festival of Speed

Seinen ersten Auftritt vor großem Publikum hatte der VULCAN AMR Ende Juni beim Goodwood Festival of Speed. Zusammen mit dem VANTAGE AMR Pro bot er den Petrol Heads einen faszinierenden Ausblick auf kommende Modelle der Spezialisten von AMR.


 

Galerie







Aston Martin München Newsredaktion | Ulrich J. Lehmann

Aufbereitet unter Verwendung von Informationen von Aston Martin Lagonda Ltd.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen möglich. Fotos: AML


 
Zurück zum >> Newsüberblick
Zurück zur >> Startseite


zurück zur Übersicht