Team
- Kontakt -
Bestand
- Neu & Gebraucht -
New Vantage
- Archetypal -
DB11
- iconografic -
Vanquish S
- Ultimate GT -
Rapide S
- Pure Luxury -
AMR
- New Extreme -
News & Events
- Aktuell -
Family
- Partner -

Aston Martin München: News & Events

Oktober 2015: TRIBUTE TO VULCAN

Ende Oktober absolvierte die letzte flugtaugliche Avro Vulcan ihren finalen Flug. Zu Zeiten des Kalten Krieges war der Bomber der ganze Stolz der Royal Air Force gewesen.

Kurz zuvor kam es jedoch noch einmal zu einem historischen Zusammentreffen: Der Aston Martin Vulcan salutierte zum Abschied auf dem Runway.


Stolz einer Nation


In Zeiten atomaren Wettrüstens betrieb die königlich britische Luftwaffe mit Vulcan, Valiant und Victor gleich drei verschiedene Flugzeugmuster, die als Bomber eingesetzt werden konnten. Die von 1956 bis 1963 produzierte Vulcan des britischen Herstellers Avro war in der Lage, 21 konventionelle Bomben mit einem Gewicht von je 454 kg auf 16.800 Metern Höhe zu transportieren. Alternativ waren auch Transport und Abwurf nuklearer Kampfmitteln möglich. Somit war die Vulcan Teil des nuklearen Abschreckungsprogramms gegenüber der Sowjetunion.





Glücklicherweise kam es nie zu einem solchen Einsatz, und der erste und einzige Kriegseinsatz beschränkte sich auf eine Bombermission im Rahmen des Falklandkrieges 1982. Es war die bis dahin hinsichtlich der zurückgelegten Strecke längste in der Geschichte der Luftfahrt.






Mitte der 80er Jahre wurden die letzten Vulcans außer Dienst gestellt, obwohl sie eigentlich über hervorragende Manövrierfähigkeit verfügten und im Flug eher die Eigenschaften eines Jägers als die eines schweren Bombers aufwiesen. Auch ihre Steigfähigkeit war mehr als konkurrenzfähig. Dennoch waren die Maschinen nicht mehr schnell genug und verschlissen bei Tiefflügen überdurchschnittlich. Auch galt es als nicht mehr vertretbar, im Fall des Falles nur den Piloten, nicht aber der Besatzung Schleudersitze bieten zu können.



FLUGFÄHIG BIS ZULETZT

Nicht alle der 136 gebauten Maschinen wurden abgebrochen oder in Museen abgegeben. Als letztes Flugzeug des Musters betrieb die Royal Air Force noch bis 1993 eine einzelne Vulcan für Flugvorführungen. Danach wurde XH558 von der Stiftung „Vulcan to the Sky“ erworben, welche die Maschine flugfähig restaurierte und ab 2007 mit großem Erfolg bei Flugshows zum Einsatz brachte.





VULCAN SALUTES VULCAN

Trotz aller Anstrengungen und viel ehrenamtlicher Leistung läutete das Jahr 2015 endgültig den Schwanengesang für die letzte flugfähige Vulcan ein. Trotz technologischer Hilfe namhafter Unternehmen aus der Luftfahrtindustrie wie Airbus und Rolls-Royce konnte ein zulassungsfähiger Zustand der Maschine nicht mehr gewährleistet werden kann.






Vor dem allerletzten Flug und der Überstellung in ein Museum machte sich daher der nicht minder eruptive Namensvetter auf, um der Legende der Lüfte seine Ehre zu erweisen: Der komplett aus Kohlefaser gefertigte VULCAN von Aston Martin! Zu dem außergewöhnlichen Zusammentreffen kam es auf dem Elvington Airfield in Yorkshire. Hier erwartete der ausschließlich für den Renneinsatz konzipierte Bolide auf der Startbahn den Überflug des alten Bombers. 

Verabschieden Sie mit uns von HX558 und erfreuen Sie sich am martiallischen Sound des alten Fliegers.

 



 



Aston Martin München Newsredaktion | UJL

Unter Verwendung von Informationen von Aston Martin Lagonda Ltd. & Vulcan to the Sky Trust

 

Zurück zum >> Newsüberblick
Zurück zur >> Startseite

 



zurück zur Übersicht