Team
- Kontakt -
Bestand
- Neu & Gebraucht -
New Vantage
- Archetypal -
DB11
- iconografic -
Vanquish S
- Ultimate GT -
Rapide S
- Pure Luxury -
AMR
- New Extreme -
News & Events
- Aktuell -
Family
- Partner -

Aston Martin München: News & Events

Modelljahr 2015: Vantage GT12 - Der Road Racer

Der VANTAGE GT12 ist durch und durch auf Performance getrimmt und dennoch straßentauglich. Es basiert auf den Rennsport-Erfahrungen, die Aston Martin in den letzten Jahren in unzähligen Wettbewerben rund um den Globus sammeln konnte.

Verbrauch: 22,5 l/100 km innerorts, 10,2 l außerorts, 14,7 l kombiniert. CO2-Emission: 343 g/km. Energieeffizienzklasse: G


Für angehende Rennfahrer

 
Neben dem unglaublichen VULCAN, dem konzeptionellen DBX und dem luxuriösen TARAF debütierte auf dem Genfer Auto-Salon noch ein viertes Fahrzeug: Der straßenzugelassene und somit umso spektakulärere GT Special Edition. Jetzt trägt das Fahrzeug seinen endgültigen Namen: „VANTAGE GT12“. Am radikalen Auftritt des Renncoupés und seinen kompromisslosen Eigenschaften ändert dies freilich nichts.
 
 



Das auf 100 Exemplare limitierte Modell ist durch und durch auf Performance getrimmt und dennoch straßentauglich. Es basiert auf den Rennsport-Erfahrungen, die Aston Martin in den letzten Jahren in unzähligen Wettbewerben rund um den Globus sammeln konnte.
 
 
 

Den Antrieb übernimmt Aston Martins Zwölfzylindermotor mit 6,0 Litern Hubraum. In diesem Umfeld leistet der V12 rund 440 kW (600 PS) und trifft dabei auf ein Gesamtgewicht, das 100 kg unter jenem des V12 Vantage S liegt.
 
 
 

Für den vom Rennwagen GT3 inspirierte VANTAGE GT12 wurde der V12 VANTAGE S technisch und optisch umfassend überarbeitet. Er liegt deutlich tiefer und viel breiter auf der Straße als all seine Geschwister. An Front und Heck wurden die Radhäuser ausgestellt, um die Spur verbreitern zu können. Dies reduziert seitliche Belastungen und führt zu einem noch stabileren Fahrverhalten in Kurven. Reifen vom Typ Michelin Pilot Super Sport sorgen zudem für sicherstes Handling.
 
 
 

Innen wie außen besitzt der VANTAGE GT12 technische Features, die direkt aus dem Rennsport stammen. Dazu zählen zahlreiche Karbon-Applikationen im Innenraum sowie ein Rennstrecken-optimiertes Aerodynamik-Paket. Letzteres beinhaltet einen prominenten Heckflügel sowie einen betonten Frontsplitter. Dermaßen ausgerüstet ist der GT12 so fokussiert und kompromisslos gestylt wie kein anderer für öffentliche Straßen zugelassener Aston Martin.
 
 
 
 

Das Aerodynamik-Paket besitzt allerdings nicht nur optische Wirkung, sondern zahlt sich auch technisch aus. Es sorgt für wesentlich höheren Abtrieb und bietet dadurch nicht nur ein verbessertes Grip-Level, sondern auch mehr Stabilität bei hohen Geschwindigkeiten.
 
 

Ingenieurleistung aus Gaydon 


Inspiriert von den Erfolgen auf der Rennstrecke wurde der VANTAGE GT12 am Hauptsitz von Aston Martin entwickelt und designt. Wie kein anderer verkörpert er, wofür jeder VANTAGE steht: einen begeisternden Sportwagen, der überlegen Fahrbarkeit auf der Straße und kompromisslose Performance auf der Rennstrecke ermöglicht.
 
 
 
 

Schon bei der Konzeption des Autos hatten sich die Ingenieure zum Ziel gesetzt, möglichst viel Gewicht einzusparen. Zu den Maßnahmen gehörten beispielsweise serienmäßig Frontflügel, Motorhaube und Türverkleidungen aus Karbon, eine Lithium-Ionen-Batterie aus dem Rennsport sowie optional ein Karbon-Dach und gewichtsreduzierte Heck- und hintere Seitenfenster aus Polykarbonat. Insgesamt bringt der VANTAGE GT12 so lediglich 1.565 kg auf die Waage.
 
 
 

Unter dem Blech stecken neben dem bärenstarken Zwölfzylinder zahlreiche weitere, maßgeschneiderte Upgrades. So sind die Einlasskrümmer – wie übrigens auch das Leichtbau-Torsionsrohr – aus Magnesium gefertigt und besitzen eine neue Geometrie. Die Auspuffanlage mit den zentralen Endrohren besteht zudem komplett aus Titan. All diese Maßnahmen unterstreichen die Konsequenz, mit der der exklusive Vantage konzipiert und gebaut wurde.
 
 
 
 

Im Innenraum fallen stechen sofort die erneuerte Mittelkonsole aus Karbon, die sensitive Bedieneinheit, Rennstrecken-inspirierte Karbon-Sportsitze sowie Alcantara-Bezüge ins Auge. Umgesetzt wurden die exklusiven Ausstattungsmerkmale von „Q BY ASTON MARTIN“, dem versierten hauseigenen Personalisierungsservice.
 



„Motorsport liegt uns im Blut“, sagte Andy Palmer, CEO von Aston Martin, anlässlich der Präsentation des Sportwagens. „Weltweit setzen wir den VANTAGE bei den wichtigsten Rennserien ein. So ist es nur konsequent, dass wir nun ein Fahrzeug anbieten, das unseren Erfahrungsschatz aus den Rundstreckenrennen mit unserem Können im Bau straßenzugelassener Sportwagen vereint. Der Vantage GT12 ist ein kompromissloser Beleg für unsere Design- und Ingenieurskünste“, fügte er hinzu, „und ich bin überzeugt, dass die 100 glücklichen Besitzer jede Sekunde hinter dem Lenkrad dieses famosen Autos genießen werden – sei es auf der Straße oder der Rennstrecke.“
 
 
 

Wehrmutstropfen "Ausverkauft"


Bleibt uns von Aston Martin München, Ihnen noch ein kleines aber entscheidendes Detail nachzureichen. Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, dieses phantastische Fahrzeug zu erwerben, dann müssen wir Sie leider enttäuschen: Denn zu unserem größten Bedauern ist dieser auf 100 Exemplare limitierte Traumsportler bereits ausverkauft. Für jene, die jedoch einen VANTAGE GT12 ergattern konnten, erfolgen die erste Auslieferungen im dritten Quartal 2015. Diese Informationen geben wir Ihnen unter Vorbehalt. Tatsächliche Verfügbarkeiten fragen Sie bitte bei uns an.
 
 
 





Kraftstoffverbrauch und Emission

VANTAGE GT12 | MY 2015
Verbrauch: 22,5 l/100 km innerorts, 10,2 l außerorts, 14,7 l kombiniert. 
CO2-Emission: 343 g/km. Energieeffizienzklasse: G

 


 


Aston Martin München Newsredaktion | UJL

Aufbereitet unter Verwendung von Informationen von Aston Martin Lagonda Ltd.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen möglich.

Zurück zum >> Newsüberblick
Zurück zur >> Startseite


zurück zur Übersicht