Team
- Kontakt -
Bestand
- Neu & Gebraucht -
New Vantage
- Archetypal -
DB11
- iconografic -
Vanquish S
- Ultimate GT -
Rapide S
- Pure Luxury -
AMR
- New Extreme -
News & Events
- Aktuell -
Family
- Partner -

Aston Martin München: News & Events

OKtober 2014: Schnell und zuverlässig - Die Rennsaison im Rückblick

Siege im Rennsport sind Glückssache - sagen die einen. Ohne das richtige Auto geht nichts, meinen die anderen. Und eine dritte Fraktion ist überzeugt: Der Fahrer ist der Schlüssel zum Platz auf dem Podium.

Wer auch immer Recht hat - bei Aston Martin war es 2014 wohl eine geradezu traumhafte Mischung aus allem.


Siege im Wochentakt


Die Rennen sind gelaufen, die Saison ist vorbei. Aston Martin Racing hat alles gegeben und wurde belohnt: Beim letzten Rennen der FIA World Endurance Championship 2014 (WEC) in Sao Paulo errang das Werksteam zwei Titel, bei den 24h von Le Mans gelang ein Klassensieg!

In Sao Paulo startete der # 97 Vantage GTE von Darren Turner (GB) und Stefan Mücke (DE) das Rennen nach einem fantastischen Qualifying (für alle vier Vantage) von der Pole Position. Bis zur Ziellinie lieferten sich die beiden zahllose, spannende Zweikämpfe mit Ferraris und Porsches um letztlich zu gewinnen.
 
 


"Das Team hat einen tollen Job gemacht, indem es die Strategie während des Rennens immer wieder änderte", kommentierte Turner. " Das Jahr war eine große Herausforderung. Wir haben ein starkes Tempo vorgelegt, hatten viel Glück, aber manchmal auch Pech. Der finale Gewinn von Sao Paulo war verdient! Wir kommen zurück, wir wollen weiter siegen!“

In der Klasse GTE Am, war es der Vantage GTE mit der Startnummer #98 von Pedro Lamy (PT), Paul Dalla Lana (CA) und Christoffer Nygaard (DN), der den Klassensieg holte. Obwohl das Team in der GTE Am Klasse antrat, konnte es den Wagen in der Qualifikation auf den vierten Platz der Gesamtwertung fahren und hatte somit das Recht, in der eigenen Klasse von der Poleposition zu starten.
 
 
 
 
 

"Wir hatten ein sehr gutes Auto, perfekten Grip und waren schnell!“, begeisterte sich Lamy nach dem Rennen. "Meine Kollegen haben einen tollen Job gemacht, und dank des Einsatzes des Safety-Cars war mein Part am Ende sogar relativ einfach." Die Startnummer #95 des dänischen Trios Nicki Thiim, Kristian Poulsen und David Heinemeier Hansson qualifizierte sich ebenfalls für einen guten Startplatz und errang letztlich den 2. Platz direkt hinter dem Schwesterauto. Die #99 Vantage GTE mit Fernando Rees (BR), Darryl O’Young und Alex MacDowall (GB) beendete Sao Paulo nur wenige Sekunden hinter dem Drittplatziergen auf dem 5. Platz.
 
 
 



Der Doppelsieg rundet ein starkes WEC Jahr für Aston Martin ab, in welchem Team- und Fahrerwertungen gleichermaßen für Freude sorgten. Gleichzeitig wiegt der GTE AM Klassengewinn in La Mans schwer und erfüllt alle, die hart daran gearbeitet haben, mit großem Stolz. Nicht zuletzt sind die fabelhaften Resultate das Ergebnis eines aufwändigen Feintunings der Fahrzeuge und – vor allem – deren hoher Qualität. Herzlichen Glückwunsch zu diesen Erfolgen!
Sobald wir den Rennkalender 2015 vorliegen haben, werden wir Sie selbstverständlich informieren. 
 
 
 
 
 
 
 
 


 

Alles Infos rund um Aston Martin Racing

Auf der Aston Martin Racing Website (engl) finden Sie alle News und Stories rund um die Rennsportaktivitäten von Aston Martin.
 

 


 

 

Aston Martin München Newsredaktion | UJL

Aufbereitet unter Verwendung von Informationen von Aston Martin Lagonda Ltd.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen möglich.

Zurück zum >> Newsüberblick
Zurück zur >> Startseite


zurück zur Übersicht