Team
- Kontakt -
Bestand
- Neu & Gebraucht -
New Vantage
- Archetypal -
DB11
- iconografic -
Vanquish S
- Ultimate GT -
Rapide S
- Pure Luxury -
AMR
- New Extreme -
News & Events
- Aktuell -
Family
- Partner -

Aston Martin München: News & Events

Juni 2013: Nürburgring - Spannend bis zum Schluss

Extreme Wetterkapriolen, ein echter James Bond im DB5, ein Rapide S mit Wasserstoffantrieb und die Closed-Room Premiere des neuen 12 Vantage S.

Der Aston Martin München Familie wurde beim diesjährigen 24-Rennen am Nürburgring nichts geschenkt und alles geboten.



ADAC Zürich 24h-Rennen | Aston Martin sorgt für WOW-Effekt!

Extreme Wetterkapriolen, ein echter James Bond im DB5, ein Rapide S mit Wasserstoffantrieb und die Closed-Room Premiere des neuen 12 Vantage S - der Aston Martin München Familie wurde beim diesjährigen 24-Rennen am Nürburgring alles geboten, was das Herz eines Sportwagenfans höher schlagen lässt.


 

ANREISE

Der Besuch des 24h Rennens am Nürburgring zählt zu den festen Programmpunkten im Aston Martin München Eventkalender. Auch in diesem Mai startete eine Gruppe Rennsportbegeisterter vom Aston Martin München Hauptquartier zur "Grünen Hölle", die alljährlich bis zu 200.000 Zuschauer an die 25,3 Kilometer lange Strecke lockt. Kein Wunder, schließlich liefern sich hier die besten Tourenwagen und Gran Tourismos der Welt ein verschleißträchtiges, nervenaufreibendes Rennen - Nachtfahrt inklusive.







DIE PROTAGONISTEN

Klar, dass Aston Martin bei diesem Rennen nicht fehlen darf, zumal das Testzentrum der Marke direkt am Ring liegt. Im Fokus der Vorbereitungen dieses Jahr: Die filigrane Einstellung des Werksrenners, eines Aston Martin V12 Vantage GT3, auf die neuen Komponenten von Antriebs- und Dämpferspezialist Bilstein.



Die Partnerschaft wird schon optisch deutlich: Der von den Werksrennfahrer Darren Turner (GB) und Stefan Mücke (D) sowie von Allan Simonsen (DK) und Pedro Lamy (PT) pilotierte Rennwagen präsentiert sich in den klassischen Bilstein-Farben blau und gelb und macht eine super Figur!






Aber noch ein weiterer Wagen, ein Prototyp, sorgte für Anpassungsarbeit: Ein in Zusammenarbeit mit dem Spezialisten für Wasserstoffantriebe, Alset Global, entwickelter V12 Rapide S mit Turboaufladung sollte auf dem Ring ein eindrucksvolles Debüt geben. Wahlweise angetrieben von Benzin, Wasserstoff oder einem Gemisch aus beidem wäre der Wagen der erste seiner Art im Rennsport.





EINE RUNDE AUF DER NORDSCHLEIFE MIT JAMES BOND!

Entsprechend groß war die Vorfreude bei der Aston München München Racefans, die nach einem aufsehenerregenden Formationsflug (siehe Galerie) über deutsche Autobahnen am exklusiven Aston Martin Parkplatz am Ring eintraf.











Hier erwarteten die Teilnehmer bereits mehrere Dutzend Aston Martin aller Epochen. Schließlich galt es in diesem Jahr nicht nur ein aufregendes Rennwochenende zu erleben, sondern bei einer exklusiven Runde über den Ring kurz vor Rennbeginn den 100. Geburtstag der Marke zu feiern.






Dieses Vorhaben gelang mustergültig: Angeführt vom neuen CC100 Speedster (pilotiert von CEO Dr. Bez), einem DB3, einem DB2/4 Drophead, einem DB7 Zagato nahmen über 100 Aston Martin den Ring unter die Räder, und auch die Aston Martin München Abordnung hatte dabei ihren Spaß.








Besondere Aufmerksamkeit erregte dabei freilich ein Gast aus England: Stilecht kurvte Daniel Craig, alias James Bond (übrigens nicht etwa als Werbeträger eingekauft, sondern ganz privat am Ring) im silbernen DB5 inmitten der Enthusiasten über den Ring und gesellte sich anschließend sogar zu den Fans ins Aston Martin Center im Dorint Hotel!
















Nach der einmalig privilegierten Paradefahrt entlang jubelnder Zaungäste und Streckenwächter wurden die Fahrzeuge wieder geordnet auf dem an diesem Tag wohl schönsten Parkplatz der Republik abgestellt. Hier traf die Gruppe auf einen gut gelaunten Sir Stirling Moss und seinen ehemaligen Dienstwagen, einen DBR1. Mit diesem Wagen hatte Moss 1959 das 1000-Km Rennen gewonnen.





Für Überraschung und Begeisterung sorgte auch der unerwartete Auftitt eines Concept Cars von Aston Martin, des CC 100 Speedster.






TESTCENTER-EXPERIENCE

Zwischenzeitlich ging es zum nahegelegenen Test Centre von Aston Martin. Hier überraschte die Aston Martin München Family eine exklusive und geheime Closed-Room Präsentation des neuen 573 PS starken V12 VANTAGE S.







Drüber hinaus war eine Sitzprobe im opulenten VANQUISH VOLANTE möglich. Die beiden atemberaubenden Neulinge wurden kurz darauf auch offiziell vorgestellt.


STARTAUFSTELLUNG - DIE SPANNUNG STEIGT

Eine der großen Stärken des 24h Rennen am Nürburgring ist die Nähe zu den Fans. Zur Startaufstellung ist die Start- und Zielgerade für alle Besucher geöffnet. Kein Wunder, dass alle Fahrzeuge eingehend inspiziert wurden. So auch von den Freunden von Aston Martin München!










Neben den Werksfahrzeugen waren auch dieses Jahre zahlreiche private Rennställe mit einem Aston Martin Racer gemeldet. Doch keiner davon hatte einen so perfekten Startplatz wie der Werkswagen von Aston Martin, der sich im Qualifying den zweiten Platz erkämpfen konnte.




Der Start aus der ersten Reihe sollte belohnt werden. Nach 125 Minuten holte sich Geheimfavorit Pedro Lamy die Führung. Für vier Stunden, der Länge eines normalen VLN-Rennens, führte der Racing V12 Vantage Bilstein GT3 mit Startnummer 007 souverän!






Doch auch der Hybrid Hydrogen Rapide S hatte mit Fahrer Richard Meaden (GB)  zu diesem Zeitpunkt bereits einige Runden in reinem Wasserstoffbetrieb und mit hervorragenden Zeiten absolviert. Allein in den ersten 6 Runden vermochte die Sportlimousine elf Plätze gutzumachen.

Ihr Kontakt für Events mit Aston Martin München

Sie haben Lust, beim nächsten Event der Aston Martin München Familie dabei zu sein? Nichts leichter als das: Informieren Sie sich einfach bei unserer Eventkoordinatorin Martina Himmer. Sie freut sich auf Ihre Anfrage!

Martina Himmer
Aston Martin München
Eventkoordinierung
Tel: +49 (0)89 287012-270
Fax: +49 (0)89 287012-279
E-Mail: martina.himmer@astonmartin-muenchen.de



Aston Martin München Newsredaktion | UJL

Unter Verwendung von Informationen von Aston Martin Lagonda Ltd.
Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen möglich.

 


zurück zur Übersicht